Rasierhobel

Er ist von einem deutschen Hersteller produziert worden. Mit den gewöhnlichen Rasierklingen, die bereits 1890 von King Camp Gilette erfunden wurden, wird er bestückt. Eine Klinge hält bei mir mehrere Monate, bevor sie mit dem „Rasierklingen-Schärfgerät“ für den nächsten Einsatzzeitraum nachgeschärft werden muss.

Für den Transport habe ich mir ein vorgefertigtes Lederstück besorgt, welches mit Druckknöpfen bestückt ist.