5. Februar 2020

GENIESTREICH in Bielefeld

Von MarkusBolik

Am 4. Februar 2020 habe ich die Jeans-Manufaktur „GENIESTREICH“ in Bielefeld besucht. Zuvor hatte ich schon einmal ein sehr freundliches Telefonat mit Frau Güntzel (Chefin) als ich meine Grunddaten für die „Wunschhose“ auf der Internetseite eingegeben hatte. Sie hat mich umfassend und auf eine sehr freundliche Art beraten, ohne aufdringlich zu sein.

Spitzenkaffee aus der Siebträgermaschine mit Hafermilch

Bei dem Besuch nun wurde ich sehr herzlich begrüßt und mit erstklassigem Kaffee mit Hafermilch und selbstgebackenen Dinkel-Muffins versorgt.

Herr Güntzel (Chef) hat mir die Stoffauswahl präsentiert und mich umfassend beraten. Und dann durfte ich, nachdem ich meine Wünsche mit Blick auf Passform, Farbe und Bequemlichkeit geäußert hatte, verschiedene Schnitt-Modelle (Blauer Freund, Für Alle Fälle usw.) ausprobieren.

Ein liebenswertes Team …

Im weiteren Verlauf wurden von Herrn Güntzel Länge, Umfang der Hosenbeine an den Waden, an den Oberschenkeln und der gesamte Sitz mit verschiedenen Größen und Schnitten so lange ausprobiert, bis ich total zufrieden war. Letztendlich bin ich bei einem Baumwoll-Stoff mit 2% recyceltem Elastik-Fasern aus Italien gelandet, welcher von der Griffigkeit und Farbe sehr überzeugend war. Die Probier-Jeans hat mich irgendwie an meine erste Jeans (aus den USA) aus den 1970er Jahren erinnert.

Nachdem nun mein Traum-Jeans-Wunsch geäußert und aufgeschrieben war, konnte ich noch die Manufaktur besichtigen. Letztendlich haben die Güntzels die Manufaktur geschickt in ihr Wohnhaus integriert und jeden Winkel zweckmäßig ausgenutzt. Ich habe bei Familie Güntzel eine ausgesprochen freundliche Atmosphäre gespürt. Der Umgang mit den Kindern, den Beschäftigten und auch uns Kunden war von aufrichtiger Achtsamkeit geprägt. Ich habe mich bei GENIESTREICH sehr wohl gefühlt.

Ein unscheinbares Haus mit ausgezeichneter Manufaktur und liebenswerten Bewohner*innen

Link zur Internetseite von GENIESTREICH: >hier klicken<