Gretes Dank an Jorg, 1944 (1 von 4)

Im Jahre 1944 hat Onkel Georg (Jorg) seinem Bruder Ludwig und seiner Frau Grete ein Postpaket mit allerlei wichtigen Sachen des täglichen Bedarfs (Zigaretten, Seife, Kölnisch Wasser…) gesendet. Das löste bei Grete und Ludwig großes Entzücken aus und führte zu den zwei Dankes-Postkarten (mit Vorder- und Rückseite, deshalb die Bilder 1-4), deren Texte von Grete gereimt und illustriert wurden.

Vor Jahr und Tag ließen wir bieder
uns beide hier auf Rügen nieder.
Auf Bug lebt es sich wirklich fein;
besonders, wenn man nicht allein -
nur fehlen manchmal solche Sachen,
die uns das "Leben" schöner machen.

Herr Oberfeld braucht, wolln wir wetten,
zum Frohsinn - eben Zigaretten!

Die Margarete ei-der-daus
kommt ohne Seife garnicht aus.